Fröhlicher Blasmusikabend in Egelfingen

Die "Spatzen"-Polka erreicht Platz 1 bei der Hitparade
Die "Spatzen"-Polka erreicht Platz 1 bei der Hitparade

Wenn ein Titel beim bunten Blasmusikabend der Trachtenkapelle Egelfingen-Emerfeld bei der Hitparade punkten möchte, muss er so mitreißend umgesetzt werden, wie dies die beiden „Spatzen“ an der Klarinette, Lisa Pawtowski und Conny Baier, am Samstagabend virtuos gelang. Musikalisch hatte Dirigent Frank Metzger freie Hand und hat dies auch großzügig umgesetzt. Die Besucher wählten das Solostück „Spatzen-Polka“ für eine Es- und B-Klarinette zum Siegertitel.

 

 

Nach kurzer Begrüßung durch Vorstand Matthias Metzger zeigte die Blockflötengruppe unter Caro Baier-Schweizer ihr Können. Mit dem Marsch „Kameraden für immer“, dem Siegertitel 2022, sandte die Kapelle gleich zu Beginn einen musikalischen Gruß an alle Freunde der Blasmusik. Mit der Polka „Böhmisches Vergnügen“ startete dann die Vorstellung der 14 Titel. Claus Fritz führte durchs Programm und kündigte eine moderne Version von Blasmusik mit „Ehrenwert“ von der Kapelle „Vira-Blech“ an. „Das ist mein Leben“, eine Bravour-Polka von Franz Watz, die höchste technische Ansprüche an alle Register stellte, folgte. Es war eine Freude zu sehen und zu hören, wie die Musiker die Anweisungen ihres dynamischen Leiters, Frank Metzger, umsetzten.

Etwas Abwechslung brachte der Polka-Walzer „Beim lustigen Wirt. Bei „Ich liebe das Leben“, einem Walzer von Guido Henn und seiner Goldenen Blasmusik, konnte das Gesangsduo Conny Baier und Frank Metzger glänzen. Mit der Weinkeller-Polka gings in die Pause.

 

Der Konzertmarsch „Auf Adlers Schwingen“, wurde von Wolfgang Metzger aus Anlass seines 70. Geburtstages gestiftet. Dass ein Walzer auch heute ankommt, belegte „Träumerei“, bei der das wohlklingende Tenorhornregister besonders hervor trat. Norbert Gälle, Komponist der der Scherzachtaler Blasmusik, ist mit „Mea Vita“, wieder ein Erfolgstitel gelungen. Ein Gegenpool zu den Polkas stellte der Titelsong „Nessaja“, aus dem Musical „Tabaluga“ dar.17 und 4, eigentlich ein Kartenspiel, hier aber ein Titel von Guido Horn, den er seinem 4 jährigen Sohn widmete. Natürlich durfte ein Mosch-Klassiker auch nicht fehlen. „Du nur Du“, gesungen von Conny und Frank“, erinnerte an den großen Meister. Als letzter Titel zur Hitparade, kam „Traum und Liebe“ zum Vortrag.

 

Dann wurden die Stimmzettel eingesammelt und. Claus Fritz gab den Gewinner des Abends bekannt: Den 3. Platz erreichte „Me Vita“, den 2. Platz „Traum und Liebe“, und zum Sieger wurde das Klarinettensolo „Spatzenpolka“ ausgerufen, das dann sofort nochmals gespielt wurde. Das Publikum danke mit Spontanbeifall und die Kapelle und Dirigent Frank Metzger zogen nochmals alle Register Ihres Könnens.

Text: Wolfgang Metzger 

Kommentare: 0

Was steht demnächst an?

aktuell keine Terminvorschau vorhanden