"Marsch schlägt Polka" beim Blasmusikabend in Egelfingen

Endlich wieder Blasmusik pur in Egelfingen. Nach Terminabsagen in den vergangenen beiden Jahren fand beim Blasmusikabend der Trachtenkapelle-Egelfingen-Emerfeld wieder Blasmusik vor Publikum statt. Die Musiker und Musikerinnen innen der Trachtenkapelle sind schon seit vielen Jahren auf böhmischen Pfaden unterwegs.

 

Die Handschrift des Chefs Frank Metzger war auch im aktuellen Programm wieder unverkennbar – ob neue Titel, aktuelle Blasmusikkracher, der Dirigent versteht es immer wieder, ein abwechslungsreiches Live-Programm für die Zuhörer zusammen zu stellen. Alle Musiker und Musikerinnen spielten mit ungebremster Leidenschaft und vollem Einsatz auf. Für viele überraschend, wurde der Marsch „Kameraden für immer“ von Jörg Bollin von den Besuchern zum Siegertitel gewählt.

 

Bereits zu Beginn durften die Kleinen mit ihren Blockflöten unter der Leitung von Carolin Baier-Schweizer ihr Können zeigen. Dann ging es Schlag auf Schlag: Erster Titel auf dem Programm war der spätere Sieger, der Marsch „Kameraden für immer“. Es folgte die fetzige Polka „Meine Heimat bist Du“. Benno Peter hatte seinen wohlklingenden Walzer mit „ Nur die Sterne wissen es“, überschrieben. Mit dem alten Mosch-Titel „Alte Freunde“ in einer Bearbeitung von Franz Bummerl, hörte man erstmals das Gesangsduo Conny Baier und Frank Metzger

Ein Herz für Blasmusik, von Mathias Rauch, leitete bereits zu einer Reihe von Ehrungen durch den Verbandsvorsitzenden, Michael Ziesel aus Reinstetten, über. Mit der flotten Polka „Wir leben Blasmusik“, was dem Motto der Musiker entsprechen dürfte, verabschiedete sich die Kapelle in die Pause. Böhmisch Mährisch gings danach weiter mit „Böhmisch klingts am Schönsten“ und „Polka ins Glück“.

 

Die Gesangspolka „Mein bester Freund“ lockerte dann wieder auf, bevor die Favoritin der Musiker, die „Paula-Polka“, gespielt wurde. Peter Schad, malte mit seinem Beguine „Auf Wolke sieben“, eine schwerelose Stimmung in den Saal und wohlklingende Melodienbögen wanderten durch die Register der Kapelle. Bereits der Titel „Aus besonderem Holz“, einer Polka von Matthias Gronert, zeigte an, welches Register hier glänzen durfte.

 

Mit dem einfühlsamen Gesangstitel „Die schönsten Stunden“, wurde die Reihe der Neuvorstellungen abgeschlossen. Während die Musikerfrauen fleißig die abgegebenen Stimmen auszählten, wurde nochmals der Siegertitel aus 2019 vorgetragen und man durfte wiederum den homogenen und runden Klang aller Register auf sich wirken lassen.

 

Claus Fritz, der bereits durch den Abend geführt hatte, gab das Ergebnis bekannt: Zum Siegertitel wurde der Marsch „Kameraden für immer“ erkoren und erneut mit vollem Elan vorgetragen. Notiert im Alla-breve-Takt, beinhaltet dieser schmissige Marsch viele musikalische Facetten und ist deshalb auch künftig vielseitig einsetzbar. Auf den Plätzen zwei folgte die Polka „Alte Freunde“ und auf Rang drei mit der gleichen Anzahl an Stimmen „Aus besonderem Holz“ und „Die schönsten Stunden“.

Der Sprecher der Vorstandschaft, Matthias Metzger, bedankte sich mit den Worten: „ Es hat so viel Spaß gemacht, endlich wieder live vor Publikum, böhmische Blasmusik zu spielen. Er sprach seinen Musikern, dem Dirigenten und auch den Besuchern damit aus der Seele.

Text: Wolfgang Metzger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Was steht demnächst an?

02. Oktober 2022

13 Uhr:

Teilnahme beim Festumzug - Kreismusikfest Zwiefaltendorf

30. Oktober 2022

Weinfest in der Festhalle in Egelfingen